Lourmarin

Bild: Blick auf Lourmarin mit seinen drei Türmen
Blick auf Lourmarin mit seinen 3 Türmen, im Vordergrund "Èglise Reformé de Francée" oder auch der Temple protestant
Bild: Lourmarin, im Hintergrund der Luberon
Blick auf Lourmarin, im Hintergrund die Berge des kleinen Luberon
Bild: Lourmarin
Blick auf Lourmarin

Bild: Lourmarin
Herbst in Lourmarin

Sehenswürdigkeiten und Beschreibung Lourmarin

Lourmarin wird auch das Dorf der drei Kirchtürme genannt. Es gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Im Bild oben seht Ihr im Vordergrund den Turm der protestantischen Kirche (Temple protestant). In der Mitte ist der Turm der Kath. Kirche mit grünem Dach zu sehen. Links über dem Dorf ist der Wehrturm des Dorfes, der im 18. Jahrhundert auf den Grundmauern einer mittelalterlichen Festung erbaut wurde.Mit seinen Kunstgalerien und vielen Straßencafés lädt der Ort zu einem Bummel ein. Man findet hübsche Brunnen und Renaissancefassaden im Ort. Der Freitagsmarkt wird gerne und viel von den Touristen besucht. Das Schloss Lourmarin ist ebenfalls ein Besuch wert, wie man den Beschreibungen unten entnehmen kann.

Bild: Romanische Kirche in Lourmarin

Temple protestant eine romanische Kirche


Bild: Fontaine aus verschiedenen Epochen in Lourmarin

Fontaine aus verschiedenen Epochen


 Link zum Office de Touriste Lourmarin


Bild: Lourmarin

Die nachfolgenden Bilder sprechen für sich selbst, da ist Text überflüssig

Bild: Cafes in Lourmarin
Bild: Wehrturm in Lourmarin
Der Wehrturm des Dorfes aus dem 18. Jh.
Bild: Straßenszene in Lourmarin
Straßen mit Restauents und Kaffe´s
Bild: Straßenszene in Lourmarin
Am Markttagen sind Musiker da
Bild: Lourmarin
Bild: im Cafe in Lourmarin
Cafe immer gut besucht
Bild: im Cafe von Lourmarin
Publikum international
Bild: Straße in Lourmarin
Straße
Bild: Straße in Lourmarin
Seitenstraße mit Grün
Bild: Lourmarin
Haus mit Passage
Bild: Lourmarin

 

Der Markt von Lourmarin wird gerne von Touristen besucht. Dies ist natürlich in der Haupturlaubszeit besonders ausgeprägt. Es empfiehlt sich morgend früh zu kommen, wenn noch nicht alles überlaufen ist.

Bild: Markt in Lourmarin
Bild: Käsestand in Lourmarin
Bild: Markt in Lourmarin
im Herbst gibt es ein großes Pilzangebot
Bild: Wehrturm in Lourmarin
Der Wehrturm aus anderer Sicht
Bild: Kirche in Lourmarin
Kirche (Èglise) Saint-Trophime Saint André aus dem 11. Jh. mit Seitenkapelle
Bild: Straßenmusiker in Lourmarin
Straßenmusiker mit Leidenschaft
Bild: Straßenszene in Lourmarin
Typisch!!!!!
Bild: im Cafe von Lourmarin
Der Kellner hat genug zu tun
Bild: im Cafe von Lourmarin
Cafe trinken in der Sonne
Bild: Treppe in Lourmarin
Romantik pur
Bild: Straße in Lourmarin
romantische Straßen
Bild: Markt in Lourmarin

Bild: Fischstand in Lourmarin

 Oben und rechts ein Schwertfisch wird bearbeitet.

Bild: 2 CV in den Straßen von Lourmarin
Bild: Fischstand bei Markt in Lourmarin
Bild: Lourmarin
Bild: Lourmarin, Luberon, Provence


Schloss Lourmarin (Château de Lourmarin)

Bild: Schloss Lourmarin (Château de Lourmarin) in Lourmarin
Schloss Lourmarin

Es ist das älteste Renaissance-Schloss in der Provence. Es gibt folgende drei Bauperioden:

 

1. Eine Festung die im 12. und 13. Jh. durch die Familie Baux errichtet wurde, wovon heute nichts mehr erhalten ist.

2. Ab 1480 bis 1526 wurde von der Familie der d´Agoult die sogenannte "Altburg" gebaut.

3. Ab dem Jahr 1526 wurde von Blanche de Lévis-Ventadour für ihren Sohn Francois d´Agout, die  sogenannte "Neuburg" im Renaissancestil gebaut. Auf dem Bild oben sind die beiden letzten Bauperioden deutlich zu erkennen.

 

Aufgrund der Religionskriege endete die Bauperiode 1560 und Ende des 16. Jh. ging das Schloss in den Besitz der Familie der Lesdiguiéres über. Anschließend wurde das Schloss bis zur Revolution von Pächtern verwaltet. 1789 gehörte das Schloss der Familie Bruni de la Tour d´Aigues. 1801 wurde es verkauft und verfiel teilweise bis zur Ruine. Am meisten hatte dabei die sogenannte Altburg gelitten, allerdings blieben die Fassaden, Türme und der Renaissanceteil größtenteils erhalten.

 

Im Jahre 1920 kaufte der Industrielle Robert LAURENT-VIBERT das Schloss. Aufgrund von Dokumenten aus Archiven und alten Stichen restaurierte er das Schloss mit Hilfe einiger Freunde. Im Jahre 1925 hatte LAURBT-VIBERT einen tödlichen Autounfall. Er hatte das Schloss aber der Kunstakademie von Aix-en-Provence vermacht. Seinem Wunsch wurde Folge geleistet und daraus eine Stiftung gegründet, die im Sommer Malern, Bildhauern, Schriftstellern und Musiker empfängt. Diese Stiftung existiert seit 1929 und arbeitet nach dem Prinzip wie die Villa der Medici in Rom. Regelmäßige Konzerte finden seither im Schloss statt. Auf der Internetseite des Schlosses könnt Ihr dazu mehr erfahren.

 

Bild: Château Lourmarin
Blick auf Schloss Lourmarin vom Garten aus
Bild: Château Lourmarin
Kunstobjekte im Garten, rechts hinten der Eingang
Bild: Schloss Lourmarin
Blick auf Schloss Lourmarin mit Turm der sogenannten Altburg
Bild: Schloss Lourmarin
Italienisch anmutende Loggia

Bild: Château Lourmarin mit Blick auf Lourmarin
Man erreicht die Terrasse und hat einen herrlichen Blick auf Lourmarin und die umliegende Landschaft
Bild: Schloss Lourmarin
Der Eingang in den Renaissanceteil
Bild: Schlossküche von Schloss Lourmarin
Der Kamin der Schlossküche reichte für einen ganzen Ochsen
Bild: Speisesaal in Schloss Lourmarin
Der Speisesaal ist heute ein Konzertsaal
Bild: Schlafzimmer im Schloss Lourmarin
Das Damenschlafzimmer aus dem 18 Jh. mit provencalischen Möbeln
Bild: Musiksaal von Schloss Lourmarin
Der Musiksaal mit Instrumenten aus der gesamten Welt
Bild: Blick auf toskanisch anmutende Landschaft von Schloss Lourmarin
Blick aus dem Fenster auf eine toskanisch anmutende Landschaft
Bild: der Turm von Schloss Lourmarin
Die schrägen Elemente am Turm sind die eingelassenen Treppenstufen
Bild: Wendeltreppe im Château Lourmarin
Die Wendeltreppe, jede Stufe ist aus einem Steinblock gehauen
Bild: Küche im Château Lourmarin
Die Möbel der Küche sind vorwiegend lothringisch.
Bild: Schloss Lourmarin Wendeltreppe
Weiter geht es über die Wendeltreppe mit Tierendarstellungen im Fries
Bild: der Salon von Schloss Lourmarin
Der Salon, hier wurden auch Gäste empfangen
Bild: Musiksaal mit Spinet aus dem 18. Jh. in Schloss Lourmarin
Instrumente im Musiksaal mit Spinett aus dem 18. Jh.
Bild: Ende der Wendeltreppe in Schloss Lourmarin
Doldenförmige Kuppel, das Ende der Wendeltreppe
Bild: Schloss Lourmarin
Löwenkopf an der Außenfassade


Tipp:

 

Ein Weingut das ich empfehlen kann, von welchem ich aber keine Bilder habe:

Château FONTVERT, Chemin de Pierrouret, 84160 Lourmarin, Tel.:0490 68 35 83