Le Thor


Bild: Wasserrad in Le Thor
Wasserrad in Le Thor

Hier kommt Ihr zum:


Download
Plan Le THor.pdf
Adobe Acrobat Dokument 513.5 KB

Download
Beschreibung Französisch Le Thor .pdf
Adobe Acrobat Dokument 647.4 KB


Beschreibung von Le Thor und seiner Sehenswürdigkeiten

Hier möchte ich den Plan den Ihr oben downloaden könnt nehmen um das Dorf und seine Sehenswürdigkeiten zu beschreiben. Deshalb auch der Plan hier nochmals nachfolgend als Bild. Zuvor sei jedoch gesagt, dass wir uns in dieses kleine mittelalterliche Dorf verliebt haben. Es besitzt noch einen ursprünglichen Charme, geprägt durch die Sorgue und den umlaufenden Kanal und die malerischen Wasserräder, die einst die Maschinen der Handwerksbetriebe antrieben. Selbst im Hochsommer hat man hier einen angenehmen Spaziergang entlang der beschatteten Sorgue. 

Bild: Plan von Le Thor
Plan Le Thor

Beginnt Euren Rundgang bei der 1, am Pl. Du Marché. Hier blickt Ihr auf das mittelalterliche Stadttor "Porte de Doubas", auch "Porte du Beffroi" genannt.

Bild: Le Thor mit Porte de Doubas
Porte de Doubas
Bild: Le Thor mit Porte de Doubas
Der Glockenturm auf der Porte Doubas
Bild: Le Thor mit Porte de Doubas
Zugang zur kleinen Geschäftsstraße

Von hier wendet Ihr Euch nach rechts vorbei am Place du 8. Mai et du 11. Novembre (hier ist auch das Office de Tourisme) begleitet durch das leise Geplätscher des rechten kleinen Seitenarmes der Sorgue in Richtung Nr. 2 des Planes.

Bild: Le Thor, Vaucluse
Place du 8. Mai et du 11. Novembre
Bild: Le Thor mit Porte de Doubas
Blühende Iris am Seitenarm der Sorgue

Ihr erreicht nun den Punkt 2 des Planes am Place du Chasselas, von wo aus Ihr auch zum Punkt 3 direkt an die Sorgue gehen könnt. Die dortige burgähnliche Halle wurde im frühen 20. Jh. gebaut, zur Zeit als Le Thor berühmt wurde mit seiner Speisetraube Chasselas. 

Bild: Le Thor Vaucluse
Am Place du Chasselas
Bild: Le Thor Vaucluse
An der Sorgue an Punkt 3

Dem Plan folgend kommt man nun zur romanischen Pfarrkirche der L´eglise Notre Dame du Lac. Die Kirche stammt aus dem 12. Jh. und gilt als eines der schönsten Beispiele romanischer Baukunst in der Provence. Die Kirche gehört zu den "Historischen Denkmälern" in Frankreich

Bild: Le Thor Vaucluse
Brücke über "La Sorgue" rechts L´eglise Notre Dame du Lac
Bild: Le Thor Vaucluse
Blick von der Nordseite ohne Fenster auf L´eglise Notre Dame du Lac

Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Blick auf Chorhaupt und Glockenturm

 

 

 

Beim Bau der Kirche hat man den aus dem Norden kommenden Mistral berücksichtigt und deshalb an der Nordseite keine Fenster eingebaut.

Der ungewöhnlich kleine Glockenturm im Verhältnis zur Kirche wurde zu einem späteren Zeitpunkt erbaut, da man bei Errichtung der Kirche nicht die nötigen Mittel dazu hatte. Der heutige Haupteingang mit kleiner Vorhalle  ist an der Südseite (siehe Bild unten). 

Bild: Le Thor Vaucluse
Eisernes Kreuz vor der Haupteingang

Bild: Le Thor Vaucluse
Südportal der l´eglise Notre Dame du Lac
Bild: Le Thor Vaucluse
Das Südportal
Bild: Le Thor Vaucluse
Kapitelle an der Vorhalle
Bild: Le Thor Vaucluse
Frühere Sonnenuhr an der Außenwand der Kirche

Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Im Innern der Kirche
Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Der Chor mit Hauptaltar

Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Die Kanzel
Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Saint Jean Baptiste aus dem 18. Jh.
Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Sainte Barbe de la chapelle des Pénitents Noirs

Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
zwei vergoldete Holzstatuen, Dominikaner beim Gebet.
Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Seitenaltar, darüber zwei Kreuzwegreliefe

Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Das Portal an der Westseite mit Fassade

Wer zur Kirche mehr wissen will schaut hier bei Wikipedia nach.

 

 

 

 

 

Folgt nun wieder dem Plan und Ihr kommt an die Westseite der Kirche, um an den Punkt 4 zu gelangen, von wo aus der Blick auf die Sorgue und die Kirche geht.

 

Bild: Le Thor, Kirche Notre Dame du Lac
Nordseite der Kirche

Bild: Le Thor Vaucluse
Enge Gassen

 

Der Weg führt dann weiter durch kleine Gassen, Häusern mit interessanten Portalen und Einblicken in Höfe in welchen ganze Sammlungen von "Antiquitäten" sicher schon Jahre lagern.

 

Bild: Le Thor Vaucluse
Hier wird gesammelt was alt ist
Bild: Le Thor Vaucluse
Eingangsportal

Jetzt kommt Ihr schnell an die Sorgue. Frische fühlt man selbst bei Wärme. Romantisch und ruhig fließt die Sorgue. Genießt diesen Teil des Spaziergang durch Le Thor, er ist einfach bezaubernd. Durch die ehemalige Stadtmauer schreitet Ihr in dieses Gebiet und kommt dann über die Punkte 5, 6, 7 und 8 an eines der schönen Wasserräder. Lasst Euch einstimmen auf diesen Teil des Spazieganges durch die nachfolgenden Bilder.

Bild: Le Thor Vaucluse
Bild: Le Thor Vaucluse
Bild: Le Thor Vaucluse
Bild: Le Thor Vaucluse

Bild: Le Thor Vaucluse mit Wasserrad
Großes Wasserrad an der Stadtmauer, Punkt 8 auf dem Stadtplan
Bild: Le Thor Vaucluse mit Wasserrad
Das große Wasserrad
Bild: Le Thor, Vaucluse
Idylle
Bild: Le Thor, Vaucluse
Der Steeg zum Garten auf der kleinen Insel

Der Weg führt weiter und man kommt vorbei am Château Courtet. Es geht durch die Rue de Verdelin mit einem Altenheim, das hier ideal und ruhig liegt und man kommt wieder an den kleinen Seitenarm der Sorgue. 

Bild: Le Thor, Château Courtet
Château Courtet
Bild: Le Thor, Vaucluse
entlang dem Seitenarm und der alten Stadtmauer

Wer will macht jetzt noch einen kleinen Abstecher zu Marie mit Denkmal und zwei alten Statuen.

Bild: Le Thor, Vaucluse
Bild: Le Thor, Marie
Bild: Le Thor, Vaucluse

Bild: Le Thor, Vaucluse
Vorbei geht es am Seitenarm der Sorgue
Bild: Le Thor, Vaucluse
und schnell seid Ihr wieder am Ausgangspunkt

Wir kommen wieder.