Gordes

 


Bild: Gordes
Blick auf Gordes

Um dieses Foto zu machen müßt Ihr auf den Parkplatz, ca. 1 Km vor Gordes an der D 2. Es ist sicher das meist gemachte Foto von Gordes.


Hier geht es zum Office de Tourisme in Gordes in französischer und englischer Sprache.

Bild: Gordes
Gordes ist auf Felsen gebaut


Sehenswürdigkeiten und Beschreibung von Gordes

Das kleine Dorf Gordes zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs. In 635 m Höhe thront es auf einer Felskuppe, schmiegt sich geradezu an den Berg und bietet seinen Besuchern einen traumhaften Blick auf die umliegende Gegend. Aber nicht nur die Lage, sondern auch die verwinkelten Gassen, Treppchen, Gewölbe und Kunsthandwerksläden üben einen besonderen Reiz aus und ziehen immer mehr Besucher an.

Zu den Hauptsehenswürdigkeiten von Gordes zählen Village des BorisAbbaye Notre Dame de Sénaque und die Öhlmühle, die alle nicht direkt im Ort liegen.

Details zu Gordes und seinen Sehenswürdigkeiten im Ortsinnern nachfolgend.


Château de Gordes

Das Château de Gordes stammt aus dem 11. Jh., die auffälligsten Partien stammen allerdings aus der Renaissance. Die Burg zeigt ein Kunstmuseum. Die Innenausstattung der Burg ist mit zahlreichen Kaminen geprägt, der Älteste stammt aus dem Jahr 1541. Seit 1931 steht die Burg unter Denkmalschutz. In der Burg ist auch das Office de Tourisme zu finden.

Bild: Château de Gordes, Schloss von Gordes
Château de Gordes aus dem 11. Jh.
Eingang zum Château
Eingang zum Château
Bild: Château de Gordes, Gordes
Die Wendeltreppe des Château
Bild: Château de Gordes, Gordes
Bild: Château de Gordes, Gordes
Fenstersturz an der Treppe
Bild: Markttag am Dorfplatz in Gordes
Markttag am Dorfplatz
Fensterfront im Eingangshof
Fensterfront im Eingangshof
Bild: Château de Gordes, Gordes
Kein Fries in der Treppe aber in den Ecken unterschiedliche Motive
Bild: Château de Gordes, Gordes
Bild: Château de Gordes, Gordes
Bild: Château de Gordes, Gordes
Reste vom Außenschmuck

Bild: Château de Gordes, Gordes
Der imposante Kamin von 1541 im ersten Stockwerk.
Die kunstvollen Arbeiten über der linken Tür
Die kunstvollen Arbeiten über der linken Tür
Bild: Château de Gordes, Gordes
Über der rechten Tür

Bild: Château de Gordes, Gordes
Blick aus dem Fenster im ersten Stockwerk
Bild: Château de Gordes, Gordes
Die weiteren leeren Räumlichkeiten dienen wechselnden Ausstellungen
Bild: Château de Gordes, Gordes
Bild: Château de Gordes, Gordes
Ausstellungsraum
Bild: Château de Gordes, Gordes


In den Straßen von Gordes

In den nachfolgenden Bildern sieht man sehr gut das Flair des Ortes. Nicht alle Bilder habe ich hier beschrieben, da viele für sich selbst sprechen, und nicht jede Straße, Portal, Gewölbe oder Figur usw. kann hier beschrieben werden.

Bild: Kriesdeckmal in Gordes
Kriegsdenkmal
Bild: Ladengeschäft in Gordes

Läden in den Straßen von Gordes

Bild: Gordes

Platz auf der Schlossrückseite

Bild: Balkon in Gordes
Blumenbalkon
Bild: Gordes

Turm der Kirche Saint-Firmin

Bild: Gordes

Vor der Rue de L´Eglise

Weg zum Freilichttheater
Weg zum Freilichttheater
gepflasterte Straße mit Stufen
gepflasterte Straße mit Stufen
Aufgang in die Stadt über dem Theater
Aufgang in die Stadt über dem Theater
Gewölbedurchgang unter einem Haus
Gewölbedurchgang unter einem Haus
im unteren Teil von Gordes am Hang Kellereingänge in den Fels
im unteren Teil von Gordes am Hang Kellereingänge in den Fels
Am und im Fels gebaute Häuser
Am und im Fels gebaute Häuser
Bild: Gordes
Gordes Sommer 2015
Bild: Gordes Aussichtsterrasse in der Nähe von Caves du Palais St. Firmin
Die Aussichtsterrasse in der Nähe von Caves du Palais St. Firmin
Bild: Brunnen in Gordes
Fontaine hinter dem Schloss aus dem Jahre 1342. Lange Zeit war er die einzige Wasserstelle des hochgelegenen Ortskern.
Bild: Restaurant in Gordes

Restaurant gegenüber der Burg

Bild: Gordes

Obst und Gemüseladen am Dorfplatz

Bild: Dorfplatz in Gordes
Am Dorfplatz direkt vor dem Schloss
Bild: Gordes

Treppen in der Rue de L´Eglise

Bild: Kapelle der weißen Büßer in Gordes

Kapelle der weißen Büßer, Chapelle des Pénitents Blancs, 1667 erstmals in den Archiven erwähnt.

Freilichttheater
Freilichttheater
Gewölbedurchgang
Gewölbedurchgang
auch alte Häuser die verfallen
auch alte Häuser die verfallen
Bild: Gordes
Gordes im Sommer 2015

Typische Steinmauer aus Naturstein in Gordes, heute bei allen Bauten in der Gemeinde Vorschrift.
Typische Steinmauer aus Naturstein in Gordes, heute bei allen Bauten in der Gemeinde Vorschrift.

Kirche Saint-Firmin aus dem XIII. Jahrhundert

Die Kirche Saint Firmin wurde 1704 fertiggestellt. Sie ist auf dem Fundament einer älteren Kirche aus dem 13. Jahrhundert errichtet. Außer den Grundmauern wurde auch die andere alte Bausubstanz in die neue Kirche integriert, unter anderem der Glockenturm mit quadratischem Grundriss (siehe Bild oben). Vermutlich stammt er aus dem 14. Jahrhundert und wurde offenbar als Wachturm genutzt, da er einen guten Blick über die Ebene ermöglichte. Am Fuße dieses Turms ist noch ein alter Kerker erhalten. Das Innere ist von einer farbenfrohen Bemalung geschmückt.

Bild: Kirche Saint Firmin in Gordes
Bild: Kirche Saint Firmin in Gordes

Links Hochaltar, rechts Seitenaltar

Seitenaltar
Seitenaltar
Kanzel, leider sehr verfallen
Kanzel, leider sehr verfallen


Caves du Palais Saint-Firmin

Sehenswert ist der Palast Saint-Firmin (früher Hotel Gaudin-De-Lancier)aus dem 15. Jh., der ebenfalls unter Denkmalschutz steht. Er ist ausgestattet mit imposanter Kelleranlage, die vollkommen in den Felsen gehauen wurde, sowie einer Parkanlage. Heute sind in dem Gebäude ein gehobenes Restaurant. Trotzdem sind die Kelleranlagen zu besichtigen, in der Zeit vom 1. Mai bis 30. September, von 10 - 18 Uhr. Zu Beginn einer Besichtigung kann man einen Film über die Geschichte und die Renovierung der Anlage sehen. Die unterirdischen Keller dienten den Bauern und Handwerkern über die Jahrhunderte hinweg als Arbeitsplatz, auch wenn die Arbeit dort lang und mühselig war. Gerade dieser Aspekt  wird einem bei der Besichtigung recht deutlich vor Augen geführt. Wir halten eine Besichtigung, schon um das unterirdische Gordes und die Zeiten der Entstehung zu verstehen, für ratsam.

Hier geht es zur Internetseite.

Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Filmvorführung in einer kleinen Kirche mit Sakristeiaus dem 12. und 13. Jh.
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Kirche, Reste eines romanischen Priorats der Benediktinermönche

Die unterirdischen Gänge führen zu den verschiedenen Arbeitsräumen auch zu einer Ölmühle

Die unterirdischen Gänge führen zu den verschiedenen Arbeitsräumen auch zu einer Ölmühle. An vielen Stellen Sieht man wo die Räume in den Felsen gehauen wurden.

Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin

Die unterirdischen Gänge führen zu den verschiedenen Arbeitsräumen auch zu einer Ölmühle

So gelangt man in die großen Räume einer unterirdischen Ölmühle. Von hier zweigen verschiedene Räume ab, mit den verschiedenen Behältern und Zisternen und sogar Kanalisation.

Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Behälter aus Fels
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Zisterne in den Fels gehauen
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin

Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Arbeitsraum in der Ölmühle

Geht man in die unteren Räume, so gelangt man zu einem kleinen Museum, mit Exponaten aus der Ölgewinnung.

Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Treppenabgang zum kleinen Museum
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin
Bild: Gordes, Caves du Palais St. Firmin


Le Moulin des Bouillon

In Gordes gibt es noch eine alte Ölmühle (Le Moulin des Bouillon) zu besichtigen. Sie liegt auf einer seit 2000 Jahren bewohnten gallorömischen Stätte. Denkmalgeschützt als historisches Monument ist sie die älteste noch vollständig eingerichtete Mühle. Im Lauf der Jahrhunderte gab es mehrere Pressen. Die letzte, eine monumentale Presse mit 7 Tonnen und 10 Meter Länge, stammt aus dem 16. Jh. In den Fels gehauene Behälter sowie die römischen Rohrleitungen zeigen die Geschichte des Olivenöls sowie der Marseiller Seife. Des weitern zu sehen sind Amphoren, Werkzeuge und Öllampen usw.

Die Mühle liegt außerhalb Gordes in St. Pantaléon. Besichtigungen sind möglich in der Zeit vom 1. April bis 30. Oktober von 10-12 Uhr und von 14 -18 Uhr.

 

Bei der Ölmühle ist auch ein Musée histoire du verre et du vitrail, das man ebenfalls gegen Eintritt besuchen kann. Es sind künstlerische Glasarbeiten und Glasfenster zu sehen. In der Ölmühle ist eines der Fenster unten in den Bildern zu sehen. Das Museum hat mit der Ölmühle zusammen eine Internetseite.

 

Ca. 100 Meter unterhalb des Museum ist auch die heute tätige Ölmühle "Moulin du Clos des Jeannons" zu besuchen.

 

Beim Besuch dieser drei Stätten könnt Ihr auch die Kirche von St. Pantaléon besichtigen, Info siehe hier.

Bild: Moulin des Bouillons
Eingang zur Ölmühle
Bild: Mühle in Gordes
Hier wurden die Oliven gemahlen, Hintergrund Glasfenster
Bild: Öllampen in der Ölmühle Gordes
Öllampen und Behälter
Bild:Form für Öllampe in der Ölmühle in Gordes
Form für Öllampe aus der Römerzeit
Bild: Presse der Ölmühle in Gordes
Presse der Ölmühle aus dem 16. Jh.
Bild: römische Rohrleitung in der Ölmühle von Gordes
Römische Rohrleitung in der Ölmühle
Bild: Behältnisse für Olivenöl
Behältnisse für Olivenöl


Zu den TOP Sehenswürdigkeiten von Gordes zählen Village des Boris, Abbaye Notre Dame de Sénaque und die Öhlmühle, die alle nicht direkt im Ort liegen. Sie sind auf gesonderten Seiten von mir beschrieben.

Bild: Gordes
Haus mit immer schönem Blütenflor bei der Auffahrt nach Gordes.

TIPP:

 

Ein Haus das wir empfehlen können, weil wir selbst schon dort wohnten ist:

 

Les Mas des Roses

Gites et Chambres d´hôtes

Angelika Fleck-Schilling

Hameau de Fontcaudette

 

84220 Gordes

Tel: 0033 (0)4 90 72 14 50

Internet: http://www.mas-des-roses.net/

 

Es gibt zwei Gästezimmer und zwei Ferienhäuser im provenzalischem Stiel mit einem angrenzenden herrlichen Garten und Schwimmbad. Übrigens Frau Angelika Fleck-Schilling ist eine hervorragende Köchin, die einmal die Woche gerne am Abend für Ihre Gäste nach Absprache kocht. Das Menü ist immer excellent. Wir können es nur empfehlen. Sicher für manchen Besucher angenehm, man spricht Deutsch, Französisch und Englisch. Wir haben einige Bilder aus dem wirklich herrlichen Garten mit Schwimmbad.

Bild: Les Mas des Roses, Gordes
Schwimmbad und Garten
Bild: Les Mas des Roses, Gordes
Bild: Les Mas des Roses, Gordes
Im Innenhof mit Brunnen
Bild: Les Mas des Roses, Gordes
Blick auf die Terrasse eines Ferienhaus
Bild: Les Mas des Roses, Gordes