Gigondas

 


Bild: Glockenturm der Kirche in Gigondas
Glockenturm der Église Sainte-Catherine d´Alexandrie

Sehenswürdigkeiten und Ortsbeschreibung von Gigondas

Gigondas liegt am Fuße der Dentelles de Montmirail und hat ca. 530 Einwohner. Der Ort ist bekannt für seine Weine, insbesondere seine Rotweine. Insofern gibt es hier auch einen entsprechenden Weintourismus, der die Haupteinnahmequelle des Ortes ist. Oft hört man, dass hier gegenüber Châteauneuf du Pape die preiswerteren Weine produziert werden. Am besten aber man überzeugt sich davon, ich jedenfalls habe Weine aus beiden Gemeinden. Gleichzeitig ist Gigondas aber auch oft der Ausgangspunkt für Wanderungen in den Dentelles de Montmirail.

 

Im Mittelalter gehörte Gigondas zum Fürstentum Orange. Eine solide Befestigung sorgte für seine Sicherheit. Heute ist lediglich noch die Ruine des ehemaligen Feudalschlosses zu sehen. Von hier aus geht ein Weinlehrpfad aus. Über das Dorf erhebt sich auch die Église Sainte-Catherine-d´Alexandrie aus dem 18. Jh. Sie hat einen regionaltypischen Glockenturm wie man ihn sehr häufig in der Provence findet. Man sollte auf jeden Fall den Weg hoch zur Kirche nicht scheuen, Von dort hat man einen sehr schönen Blick über das Rhônetal.


Hier gehts zum Office de Tourisme von Gigondas.


Bild: Dorfkirche von Gigondas

Èglise Sainte-Chaterine d´Alexandrie aus dem 11. Jh.

Bild: Dachrenovierung in Gigondas

Das Dach eines alten Hauses wird renoviert, ohne Gerüst und Sicherung der Arbeiter.

Bild: in den Straßen von Gigondas

In den Straßen von Gigondas

Bild: Gigondas

Die kauft man hier bei den vielen Chateau und Domänen



Bild: Blick auf Gigondas mit Schloßruine
Blick auf Gigondas mit Schloßruine
Bild: Gigondas
Der Dorfplatz

Bild: Weinberg in Gigondas mit Blick auf die Dentelles Montmirail
Weinberg in Gigondas mit Blick auf die Dentelles Montmirail, wo man ein herrliches Wandergebiet findet.

Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien, Gigondas

Fährt man die Straße die zum Pass Col du Cayron führt, so kommt man zur romanischen Kapelle "Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien". Sie wurde im 16 Jh. zerstört und im 17. Jh. wieder aufgebaut. Vom alten Bau blieben lediglich die Apsis und das Querschiff, welches im neuen Bau zum Langhaus wurde. Das Dach ist mit römischen Ziegeln gedeckt. Die Kirche ist meist geschlossen, sodaß man sie nur von außen besichtigen kann.

Bild: Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien in Gigondas
Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien
Bild: Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien in Gigondas
Glockenturm mit Eingang in das Querschiff
Bild: Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien in Gigondas
Der Chor von außen
Bild: Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien in Gigondas
Chor mit Altar
Bild: Chapelle Saint-Cosme et Saint-Damien in Gigondas
Das karge Innere


Tipp:

 

Am zentralen Platz (Dorfplatz) gibt es das Caveau du Gigondas. Hier gibt es von den meisten Weingütern aus Gigondas eine Weinprobe und man kann die Weine auch dort zu den Preisen wie beim Winzer kaufen. Man erhält damit einen schnellen und guten Überblick über die Weingüter und hat eben gleichzeitig die Möglichkeit die Weine zu probieren. Natürlich sind nicht alle Weine eines Weingutes da, aber immer der Hauptwein eines Weingutes.

Bild: Caveau du Gigondas
Caveau du Gigondas
Bild: Caveau du Gigondas
Im Caveau du Gigondas


Tipp:

 

Domaine Santa Duc, Les Hautes Garrigues

84190 Gigondas

Tel: 0033 (0)4 90 65 84 49

www.santaduc.fr

Sicher eines oder sogar das Spitzenweingut in Gigondas. Wir wurden vom Inhaber freundlich empfangen und bedient. Alle seine Weine konnten wir probieren und wir waren wirklich begeistert. Man kann allerdings auch sagen Qualität hat seinen Preis. Trotzdem wir werden wiederkommen. Natürlich ist das kein Wein den ich jeden Tag trinke, aber für besondere Anlässe ist dieser gerade richtig.

Bild: Domaine Santa Duc, Gigondas
Bild: Domaine Santa Duc, Gigondas
Bild: Domaine Santa Duc, Gigondas


Tipp:

 

Ein Weingut das wir auch immer wieder besuchen und was unmittelbar neben dem Caveau du Gigondas Verkaufsräume hat, ist Domaine du Terme. Auch hier kann man die Weine kostenfrei probieren. Neben den eigenen Weinen aus Gigondas gibt es auch einen Wein aus Chateauneuf du Pape, der ebenfalls innerhalb der Familie des Weingutes angebaut wird.

Bild: Domaine du Terme, Gigondas
Domaine du Terme, Gigondas
Domaine du Terme, Gigondas
Weinprobe in der Domaine du Terme


Bild: Les Chais Varenne Gigondas
Les Cais Varenne

Tipp:

 

Hier der Link des Weingut Les Chais VARENNE. Wenn ich nach Gigondas komme mache ich diesem Weingut immer einen Besuch. Es hat eine gute Auswahl an weißen wie auch an roten Weinen. Es führt Weine aus Gigondas, Vacqueyras, Côtes du Rhône, sowie Pays de Vaucluse. Man erhält auch den edelsüßen Beaumes des Venise, den ich von diesem Weingut allerdings noch nicht kenne, da ich diesen Wein immer in meinem Weingut in Beaumes des Venise kaufe. Einen guten Chateauneuf du Pape "La Cour des Papes" kann ich empfehlen.


Tipp:

 

Da es in Gigondas aber viel mehr Weingüter gibt, die ich unmöglich alle kennen kann, füge ich hier eine Seite "Caveaudugigondas" ein auf welcher Ihr die Weingüter in Gigondas findet. Geht auf der Internetseite auf les domains, dann findet Ihr alle Weingüter mit den eingetragenen Daten, sogar die Weine des jeweiligen Weingut.