Cavaillon "Stadt der Melonen"


Bild: Kathedrale Saint-Veran, Cavaillon
Turm der Cathédrale Saint-Veran
Bild: Synagoge in Cavaillon
Synagoge

Bild: Der Sternbrunnen in Cavaillon
Der Sternbrunnen zwischenzeitlich an anderer Stelle

Hier gehts zum Office de Tourisme Cavaillon in deutscher Sprache. Viel Information zum Luberon und zum Klettersteig "Via Ferrata" mit Video.


Bild: römischer Bogen in Cavaillon
römischer Bogen




Sehenswürdigkeiten und Beschreibung von Cavaillon

Sehenswert in Cavaillon ist die Synagoge. In ihrem Erdgeschoss befand sich eine Bäckerei die ungesäuertes Brot herstellte (siehe Bild unten). Heute ist in diesen Räumlichkeiten ein kleines Museum.

 

Ebenfalls sehenswert ist die Cathédrale Saint-Veran, insbesondere das Innere und der Kreuzgang.

 

Im Hôtel Dieu (1753), in einer ehemaligen Barockkapelle des Spitals, befindet sich ein Archäologiemuseum, wo Salbentöpfe aus Glas und Fayence, Keramik, Münzen, Urnen und Exponate aus der kelto-ligurischen Phase des Ortes und aus dem Luberon zu sehen sind.

 

Als Sehenswürdigkeit von Cavaillon kann auch der 1880 aufgestellte römische Bogen, sowie die Porte d´Avignon ein Rest der mittelalterlichen Stadtmauer bezeichnet werden.

 

Auf dem Gipfel des Colline St.-Jaques steht die romanische Kapelle "Saint-Jacques". Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über die Stadt, aber auch weit bis zum Mont Ventoux. Die Kapelle ist gut mit dem Auto über eine Straße bis zu einem Parkplatz, mit anschließendem kurzen Spaziergang erreichbar. Ein kurzer aber steiler Weg aus der Stadt führt allerdings auch zu ihr.


Bild: Markthalle von Cavaillon
ehemalige Markthalle
Bild: Cavaillon
Frühling in Cavaillon

Bild: Cavaillon
Hausunterführung
Bild: Cavaillon
Am Place du Clos
Bild: Cavaillon
Straße in Cavaillon
Bild: Madonna an einer Hausfassade in Cavaillon
Madonna an einer Hausfassade

Bild: Hôtel de Ville in Cavaillon
Hôtel de Ville, das heutige Rathaus
Bild: Denkmal Fréderic Mistral, Cavaillon
Denkmal Fréderic Mistral, im Hintergrund Colline St. Jaques
Bild: Typische provenzalische Kollonade in Cavaillon
Typische provenzalische Kollonade

Bild: römischer Bogen in Cavaillon
Römischer Bogen aus dem 1. Jh., früher überspannte er die Via Domitia
Bild: römischer Bogen in Cavaillon
Bild: römischer Bogen in Cavaillon


Die Synagoge und das jüdische Museum von Cavaillon

Die Synagoge von Cavaillon wurde zwischen 1772 und 1774 neu errichtet und bis in die 1929er-  bis 1939er-Jahre genutzt. Im provenzalischen Barockstil gehalten, ist sie gemeinsam mit der Synagoge von Carpentras einzigartig. Der noch vorhandene Außenturm aus dem 15. Jh. ist noch von einem Vorgängerbau. Der im ersten Stock zu besichtigende Gebetssaal war den Männern vorbehalten. Er ist ausgestattet mit Stuckornamenten, schmiedeeisernen Gittern und kandelierten Säulen. Der untere Saal der als Versammlungsraum der Frauen diente war auch gleichzeitig die Bäckerei für ungesäuertes Brot. Heute dient er als Museum. 


Die Cathédrale Saint Véran von Cavaillon

Die Kirche ist dem Schutzpatron der Hirten Saint Véran geweiht. Saint Véran war im 6. Jh. Bischof von Cavaillon. Das erste Kirchengebäude soll im Jahre 991 gebrannt haben, und wurde im XI. Jh. durch ein zweites ersetzt, welches 1023 eingeweiht wurde. 1562 wurde die Cathédrale von Baron Adrels in Brand gesetzt, wobei aber nur das Portal zusammen brach. Dieses Portal und das Fenster, das es überragt wurden 1740 restauriert. Gegenwärtig hat das Gebäude fünf Gewölbejoche die ein Spitztonnengewölbe bilden und auf Gurtbögen ruhen. Der Kirchenchor besteht aus einem Joch mit Kuppel auf Trompen, die den achteckigen Glockenturm stützen. Die halbkuppelförmige Apsis ist äußerlich fünfeckig. Die Seitenkapellen sind im Laufe der Jahrhunderte hinzugefügt worden. Im Innern der Kirche findet man einige Gemälde von Mignard und Parrocel.

 

Die Cathédrale verfügt über einen Kreuzgang aus dem XII. Jh. aus vier mit rundbogenförmigen Arkarden durchbrochenen Galerien. Die Säulen sind mit Kapitellen in schlichtem Zustand gekrönt. 

Bild: Cathedrale Saint Véran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Bild: Cathedrale Saint Véran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Sicht auf den achteckigen Glockenturm
Bild: Cathedrale Saint Véran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Bild: Cathedrale Saint Véran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Blick auf fünfeckige halbkugelförmige Apsis

Bild: Cathedrale Saint Véran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Apsis außen, fünfeckig und mit Sparrenkopfen versehenen Kranzgesims
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Blick in die innen reichlich ausgeschmückte Kirche
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Plan der Kirche
  • A: Kapelle des Taufbeckens.

  • B: Kapelle der Jungfrau.

  • C: Empfang und Eingang des Klosters.

  • D: Winterkapelle.

  • E: Kreuzgang.

  • F: Überreste der Kirche Saint-Pierre.

  • G: Kapitelraum.

  • H: St. Joseph Kapelle.

  • I: Sainte-Anne-Kapelle.

  • J: Apsis.

  • K: Chorus.

  • L: Sakristei.

  • M: Kapelle Saint-Eloi.

  • N: Kapelle Sainte-Madeleine

  • O: Caesar Kapelle von Bus

  • P: Kapelle Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit

  • Q: Kapelle Saint-Véran

 

 


Der Vorraum (C) und gleichzeitig Eingang zum Kloster schmückt ein Bildnis von Vater Cesar de Bus, eine Abbildung des Gemäldes von Murillo, das die Heilige Jungfrau mit Kind darstellt und ein Relief aus Holz, " Mariae Himmelfahrt" aus dem 17 Jh.  Ein heiliger Michael und die rote Heilige Jungfrau - die früher im Garten des Kreuzgangs waren - findet man in der Winterkapelle (D). Von hier führt eine Treppe in den ersten Stock zur früheren Kapelle der Bischöfe, die aber nicht öffentlich zugänglich sind.

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Vater Cesar de Bus
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Relief
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Gemälde von Murillo
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Hl. Michael
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
rote heilige Madonna

Zuerst kommt man vom Haupteingang rechts an die Kapelle mit Taufstein (A), der im modernen Stiel gefertigt ist. Außerdem findet man hier auch 4 weitere Bilder.

Vor dieser Kapelle links befindet sich ein sogenanntes Kenotaph (Scheingrab) von J.B. de Sade, ein Denkmal das zu Ehren des Bischofs gestiftet wurde.

Vom Haupteingang links kommt man in die Kapelle des Hl. Véran (Q). Sie wurde ursprünglich als Kapelle des Heiligen Martin errichtet. Der goldene Holzaltar (von Barthélémy Grangier) umrahmt ein Gemälde von Pierre Mignard, das den Heiligen Véran mit dem Drachen von Vaucluse zeigt. Auf beiden Seiten des Altars befinden sich zwei Statuen des Heiligen Véran, links als Pilger und rechts als Bischof dargestellt. Der Altar ist der ehemalige Hochaltar der Cathédrale.

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
moderner Taufstein
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kenotaph von J.B. de Sade

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle des Heiligen Véran
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
rechte Seite der Kapelle des Heiligen Véran
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
linke Seite der Kapelle des Heiligen Véran
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Blick von der Taufkapelle zur Kapelle des Heiligen Véran

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Decke in der Kapelle des Heiligen Véran

Ebenfalls besonders eindrucksvoll ist die Kapelle des César de Bus (O). Das Retabel ist aus vergoldeter Holzschnitzerei (17.Jh.) von Barthélémy Grangier und dessen Sohn gefertigt. In der Mitte findet sich das Bild von Pierre Parrocel, das Pater Caesar de Bus en Ecstasy (1710) darstellt. An beiden Seiten stehen zwei vergoldete hölzerne Statuen, die Johannes den Täufer und St. de Sales darstellen. An der linken Seitenwand befindet sich das Abendmahl gemahlt von Louis Parrocel (1668) rechts ebenfalls von Parrocel gemahlt "Der Triumph des Allerheiligsten Sakramentes".

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle César de Bus
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Linke Seite mit Abendmahl
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle César de Bus
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Rechte Seite "Triumph des Allerheiligsten"

Die weiteren Kapellen stelle ich hier mit Bildern dar, wobei noch die Kapelle der Heiligen Jungfrau (B) besonders zu beachten ist wegen des Krippenbildes gemalt von Nicolas Mignard.

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle der Heiligen Jungfrau (B)
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle der Heiligen Anna (I)

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle der Heiligen Magdalena (N), Bild: N. Mignard
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle des Heiligen Josef (H)
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Kapelle des Heiligen Saint Eloi (M)
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Die aus Holz geschnitzte Kanzel

1642-1643 zerbrach die alte ursprüngliche Apsis. Es war also notwendig eine neue Apsis und ein neues Retabel zu bauen. Es ist das Werk des Bildhauers Barthélemey Grangier und des Schreiners Jaces Perrin. Nicolas Mignard malte 1645 das Altarbild "Verkündigung" und in den Jahren danach bis 1649 die vier Bilder St. Peter, St. Paul von Tarsus, St. Véran und St. Louis. Beeindruckend ist die Vergoldung des fast gesamten Altarraumes, inclusive der Vertäfelung über dem Chorgestühl und der Orgel.

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Der Chor
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Chorgestühl
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Chorbild von N. Mignard
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon, Vaucluse, Provence
Chorgestühl

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Die Kuppel

Eine Besonderheit in der Kathedrale sind auch die Kapitelle wie man sie eigentlich selten sieht. Viele bildliche und bunte Darstellungen aus dem biblischen Leben oder von Heiligen.

Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Bild: Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon

Unbedingt sehenswert ist der Kreuzgang aus dem Anfang des 18. Jh. Er besteht aus vier Galerien die mit halkreisförmigen Arkaden durchbrochen sind. Die Säulen sind mit Kapitellen in schlichtem Zustand versehen. In der Mitte des Gartens befindet sich eine Säule mit eisernem Kreuz.

Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Kreuzgang
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Kreuzgang
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Krezgang

Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Säule mit Kapitell
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Säule mit Kapitell
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Säule mit eisernem Kreuz im Klostergarten
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon
Säule mit Kapitell
Bild: Kreuzgang in der Cathédrale Notre-Dame und Saint-Veran, Cavaillon


Fest der Bäckerinnung in Cavaillon

Anlässlich einem Fest der Bäckerinnung in Cavaillon traten eine Trachtengruppe auf. Hier ein Video und einige Fotos.

Bild: Trachten in Cavaillon
Bild: Trachten in Cavaillon

Bild: Trachten in Cavaillon
Bild: Trachten in Cavaillon


Auf dem Colline St.-Jacques mit Chapelle St. Jacques

Bild: Kapelle Saint Jacques, Cavaillon
Kapelle Saint Jacques
Bild: Blick auf Cavaillon von Saint Jacques
Blick auf Cavaillon von Saint Jacques aus
Bild: Colline Saint-Jacques bei Cavaillon
Auf dem Colline St.-Jacques mit weiter Sicht


Melonenfest in Cavaillon

Am Abend des Melonenfest im Juli ist die Innenstadt gesperrt, und für kurze Zeit beherrschen die Pferde der Camargue die Stadt.


TIPP:

 

In Cavaillon gibt es ein über die Grenzen hinaus bekanntes Restaurant. Es gehört dem Sternekoch Jean-Jacques Prévôt. Bekannt ist er hauptsächlich wegen seiner Melonengerichte, eine Besonderheit seiner Küche. Hier findet Ihr die Internetseite mit Öffnungszeiten. Menü am Abend ab 34,00 € im Jahr 2014.

Übrigens mehrfach im Jahr bietet der Maître auch Kochkurse an.

Restaurant Prévôt

353, avenue de Verdun

84300 Cavaillon

Tel: 04 90 71 32 43

Bild: Restaurant Prévôt, Cavaillon
Bild: Restaurant Prévôt, Cavaillon
Bild: Restaurant Prévôt, Cavaillon
Bild: Restaurant Prévôt, Cavaillon

Bild: Restaurant Prévôt, Cavaillon
Bild: Restaurant Prévôt, Cavaillon


TIPP:

 

Wer nicht nur gerne wandert sonder auch ein wenig klettern will findet hier einen Klettersteig im Luberon beschrieben und im Video. Das unmittelbar vor der Stadt gelegene Luberongebirge bietet viele Wandermöglichkeiten.