Bédoin

 


Bild: Blick auf Bédoin
Blick auf Bédoin

Hier ein Link zum Office de Torisme Bédoin.


Aufgrund seiner nahen Lage am Mont Ventoux ist Bédoin ein ideales Wandergebiet. Hier eine Wanderung zum Download.

Download
Wander. Bedoin Mont Ventoux.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Hier der Rundweg in Bédoin zum Download

Download
Rundweg in Bédoin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.1 KB


Beschreibung von Bedoin und seiner Sehenswürdigkeiten

Bédoin, ein kleines typisches provenzalisches Dorf liegt am Südhang des Mont Ventoux auf ca. 300 Meter Höhe. Es ist deshalb oft Zwischenstopp auf einer Fahrt zu seinem Hausberg. Da der Mont Ventoux gerne von Radfahrern bezwungen wird, ist der Ort insbesondere am Wochenende Ausgangspunkt zur großen Rundfahrt über den Gipfel. Interessant in ist ein Rundgang im Ort vorbei an der Pfarrkirche Saint Pierre de Bédoin aus dem 17. Jh. (war bei unserem Besuch leider geschlossen). Der Weg führt dann weiter in den engen Gassen, vorüber an schönen alten Häusern und Springbrunnen. Etwas außerhalb des Ortes liegt die romanische Chapelle de la Madeleine de Bédoin. Wenige Meter von der Hauptstraße entfernt findet man Dominikanerkloster unser liebe Frau von Nazareth, sowie die Chapell de Beccaras.

Bild: Hauptstraße in Bédoin
Hauptstraße in Bédoin
Bild: Bédoin, Glockenturm von Saint Pierre
Glockenturm von Saint Pierre

Bild: Bédoin Kirche Saint Pierre
Kirche Saint-Pierre
Bild: Bédoin
in den engen Gassen
Bild: Bédoin
in den engen Gassen

Bild: Bédoin am Place de la Bourgade
Am Place de la Bourgade
Bild: Bédoin am Place de la Bourgade
Bild: Bédoin am Place de la Bourgade

Bild: Bédoin
viele enge Gassen
Bild: Bédoin
und viele Springbrunnen, hier Place quartier du Pont

Bild: Bédoin
ehemaliger Waschplatz

Beschreibung:  Le Couvent des Dominicaines und La chapelle Notre-Dame de Nazareth in Bédoin

Am 3. April 1676 siedelten sich einige Dominikaner in Bédoin an und blieben dort bis 1792. Schon 1677 wurde die Kapelle fertiggestellt und 1683 folgte das Klostergebäude. 1794 wurde das Kloster zum Hauptquartier der Revolutionäre und entging damit einer Zerstörung. Aufgrund der Zerstörung der Pfarrkirche diente die Kapelle des Klosters 1801 -1821 als Pfarrkirche. Um 1830 wurde das Gebäude dann in ein Krankenhaus umgewandelt.

Seit 1968 gibt es wieder ein Kloster das derzeit von 8 Schwestern von Nazareth bewohnt wird. Die Kapelle ist täglich außer Sonntags von 9 - 12 Uhr und von 15 - 18 Uhr für Besucher geöffnet. 

Außerdem wird die Kapelle aufgrund ihrer guten Akustik auch für Konzerte genutzt.

Bild: Bédoin Le couvent des Dominicaines et la chapelle Notre-Dame de Nazareth
Le couvent des Dominicaines et la chapelle Notre-Dame de Nazareth
Bild: Bédoin Le couvent des Dominicaines et la chapelle Notre-Dame de Nazareth
im Innern

Bild: Le couvent des Dominicaines und la chapelle Notre-Dame de Nazareth in Bédoin
Der Altar der Kapelle "Le couvent des Dominicaines et la chapelle Notre-Dame de Nazareth"