Pont du Gard, Vers-Pont-du-Gard

 

Bild: Pont du Gard von der linken Uferseite
Pont du Gard von der linken Uferseite
Bild: Pont du Gard von der rechten Uferseite
Pont du Gard von der rechten Uferseite

Hier ein Link in deutscher Sprache mit Informationen zum Pont du Gard. Auch eine beschriebene Wanderung ist dabei.

 


Plan des Geländes, wird durch Mausklick vergrößert
Plan des Geländes, wird durch Mausklick vergrößert


Beschreibung Pont du Gard

Die um 19 vor Chr. errichtete Brücke ist Teil des Aquädukts, der Wasser von Uzès in das römische Nimes leitete. Auf diesem Weg wurden Brücken Gräben und Tunnels gebaut um täglich etwa 20 Millionen Liter Wasser über die ca. 50 Kilometer lange Strecke zu leiten. Der Pont du Gard ist über das Gardon-Tal gebaut und stellt den wichtigsten Abschnitt des Aquädukts dar. Schwere Kalksteinblöcke, sechs bis acht Tonnen schwer, wurden bis zu 40 Meter hoch schon zur damaligen Zeit mörtellos von den Römern verbaut.  Die oberste Bogenreihe trug den Wasserkanal, die darunterliegenden wurden für den Verkehr genutzt. Der Pont du Gard zählt zu den prachtvollsten und am besten erhaltenen römischen Baudenkmäler.

 

Zum Gelände gehört ein Museum mit einer interaktive Multimediaausstellung die die Bauweise der der römischen Ingenieure schildert, natürlich mit einer detaillierten Beschreibung der Technik wie sie am Pont du Gard verwendet wurde. In einem Kino gibt es einen Film über den Fluß Gardon. Für Kinder gibt es einen gesonderten Raum (Ludo) in welchem sie das Leben der Römer nahe gebracht bekommen. Ein ausgezeichneter und angelegter Entdeckungspfad führt durch die typische mediterrane Landschaft. Für diesen Spaziergang sollte man 1-2 Stunden einplanen wenn man ihn geht. Desweiteren gibt es einen Raum mit wechselnden Ausstellungen.

 

Der Eintritt in das Gelände ist mit dem Parken geregelt. Er beträgt 18 Euro (Herbst 2015) und beinhaltet das Parken und bis zu 5 Personen.


Bilder des Pont du Gard

Bild: Pont du Gard
Der Zugang an der linken Uferseite
Bild: Pont du Gard
Alte Olivenbäume säumen teilweise den Weg

Bild: Pont du Gard
Die untere Brücke die auf das jeweils andere Ufer führt
Bild: Pont du Gard
Blick aus dem Norden in Richtung Süden, am linken Ufer
Bild: Pont du Gard
Am oberen Ende auf der linken Uferseite
Bild: Pont du Gard
Höher geht´s nicht
Bild: Pont du Gard
Vom der linken Uferseite
Bild: Pont du Gard
einfach imposant

Bild: Pont du Gard, Provence
Gut sieht man die verschiedenen Ebenen
Bild: Pont du Gard
Blick vom linken Ufer, gut zu erkennen die vorgesetzten Steine für das Gerüst.
Bild: Pont du Gard
Die vorgesetzten Steine dienten zur Stützung des Baugerüstes
Bild: Blick in Richtung Castillon-du-Gard vom Pont du Gard
Blick in Richtung Castillon-du-Gard
Bild: Pont du Gard
Mächtig ragt das Bauwerk in die Höhe
Bild: Pont du Gard
Blick in den Norden auf den Gordon


Tipp:

 

Vor oder nach der Besichtigung bietet sich ein Besuch des sehenswerten Ortes Castillon-du-Gard an. Das Dorf ist nicht nur eine bekannte Gourmetadresse, sondern man hat hier bei klarem Wetter auch einen schönen Blick auf den Pont du Gard. Beschreibung des Ortes und eines Restaurantes siehe dort.