Aigues-Mortes

 


Bild: Aigues-Mortes mit dem Tour de Constance vom Kanal du Midi aus gesehen
Aigues-Mortes mit dem Tour de Constance vom Kanal du Midi aus gesehen

Schaut auch auf die  Camargue  und Le-Grau-du-Roi Seite, hier findet Ihr noch mehr zu der Region und den anderen Orten.


Sehenswürdigkeiten und Beschreibung Aigues-Mortes

Aigues-Mortes wurde im Mittelalter als Hafenstadt konzipiert, ist durch Versandung aber heute rd. 6 km vom Mittelmeer entfernt. Sehenswert ist die noch vollkommen erhaltene Stadtmauer der Altstadt mit dem Tour de Constance. Als Sehenswürdigkeit werden die Kapelle der Grauen Büßer und der Weißen Büßer, sowie der Kirche Notre Dame des Sablons oft aufgeführt. Interessant ist aber insbesondere ein Rundgang durch die Altstadt und auf der Stadtmauer, von welcher man einen Blick auf das Umland und die Stadt hat.



Die Stadtmauer in Aigues-Mortes mit Tour de Constance/Remparts d´Aigues-Mortes

Die fast unversehrten mittelalterlichen Befestigungsanlagen mit 1640 Meter Länge, wurden in zwei Bauphasen erstellt. Die erste fand unter Philipp III. dem Kühnen statt, die zweite unter Philipp IV. dem Schönen, der die Ringmauer zwischen 1289 und 1300 fertig stellen ließ. Diese wurde in den folgenden Jahrhunderten immer wieder den neu aufkommenden Waffen angepasst. Zahlreich Elemente tragen Zeichen der Steinmetze. Teile aus Holz sowie die Bedachung und die Wassergräben sind nicht mehr vorhanden. Die Stadtmauer betritt man am Tour de Constance und kann dann rund um den Teil der mittelalterlichen Stadt gehen. Auf dem Rundweg kommt man an den verschiedenen Türmen und Toren vorbei, sie sind mit Namenschildern und einer Beschriftung versehen. 

 

Der Tour de Constance wurde 1248 unter Ludwig iX. errichtet und ist 40 Meter hoch. Er war Teil einer Burg, die heute nicht mehr erhalten ist. Er liegt außerhalb des Mauerrechteckes und ist seit dem 16. Jh. durch eine Brücke mit diesem verbunden. Über eine Wendeltreppe gelangt man in die verschiedenen Stockwerke.

Bild: Eingangstor an der Stadtmauer von Aigues-Mortes
Eingangstor an der Stadtmauer von Aigues-Mortes mit Rundgang oben
Bild: Stadtmauer mit Tour de Constance in Aigues-Mortes
Stadtmauer mit Tour de Constance
Bild: Aussichtsplatform des Tour de Constance in Aigues-Mortes
Aussichtsplatform des Tour de Constance
Bild: Aigues-Mortes, Provence
Blick über die Stadt und die Salinen
Bild: Aigues-Mortes, Provence
Blick auf den Kanal mit kleinem Hafen
Bild: Im Innern des mehrgeschossigen Tour de Constance, Aigues-Mortes
Im Innern des mehrgeschossigen Tour de Constance
Bild: Aigues-Mortes
Blick vom Tour du Constance
Bild: Aigues-Mortes, Provence
Stadttor mit Stadtmauer und Salinen im Hintergrund
Bild: Aigues-Mortes, Provence
Brücke zum Tour de Constance
Bild: Im Innern des mehrgeschossigen Tour de Constance im Aigues-Mortes
Im Innern des mehrgeschossigen Tour de Constance
Bild: Im Innern des mehrgeschossigen Tour de Constance, Aigues-Mortes
Im Innern bei einem Durchgang im Tour de Constance

Bild: Auf der Stadtmauer mit Blick zum Tour de Constance in Aigues-Mortes
Auf der Stadtmauer mit Blick zum Tour de Constance
Bild: Blick von der Stadtmauer in die Altstadt in Aigues-Mortes
Blick von der Stadtmauer in die Altstadt
Bild: Blick von der Stadtmauer in die Altstadt in Aigues-Mortes
Blick von der Stadtmauer in die Altstadt in Aigues-Mortes

Bild: Aigues-Mortes
an der Stadtmauer
Bild: Stadtmauer mit Tour de Constance in Aigues-Mortes
Stadtmauer mit Tour de Constance


Église Notre-Dame-des-Sablones

Die Kirche Notre-Dame-des-Sablones wurde noch vor dem Bau des Festungsgürtels bereits ab 1260 erwähnt, und im gotischen Stil erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte musste sie sich vielen Wandlungen unterziehen. Im Jahr 1634 brach der Glockenturm zusammen.  Während der Französischen Revolution diente das Gebäude als Kaserne und zur Lagerung von Salz. Erst 1804 wurde sie wieder zu einer katholische Kirche. In den 60er Jahren wurde sie insbesondere Innen renoviert und wirkt deshalb heute auch wesentlich nüchterner entsprechend dem mittelalterlichen Geist. Sie besitzt einen offenen Dachstuhl und nur wenige alte Möbel und ein Paar Statuen sind erhalten geblieben. Besonderes Interess findet das Kruzifix aus dem 14. Jahrhundert. Im Jahr 1991 wurden Fenster von Claude Viallat eingebaut die dem Inneren ein besonderes Licht gibt. Die Kirche gehört zu den Monument historique in Frankreich. 

Bild: Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues-Mortes
Église Notre-Dame-des-Sablones
Bild: Im Inneren der Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues Mortes
Blick zum Chor im Mittelschiff
Bild: Im Inneren der Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues Mortes
Statue
Bild: Im Inneren der Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues Mortes
Seitenaltar
Bild: Im Inneren der Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues Mortes
Taufbecken
Bild: Im Inneren der Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues Mortes
Links neben dem Altar mit Camargue-Kreuz
Bild: Im Inneren der Église Notre-Dame-des-Sablones in Aigues Mortes
nur wenige Statuen sind in der Kirche


Bilder der Stadt AiguesMortes

Bild: Statue von Ludwig dem Heiligen (Saint Louis) in Aigues-Mortes
Statue von Ludwig dem Heiligen aus dem Jahr 1849 (Saint Louis) am Place Saint Louis
Bild: Restaurant am Place Saint Louis in Aigues-Mortes
es gibt viele Restaurants am Place Saint Louis
Bild: Blick auf den Tour de Constance in Aigues-Mortes
Blick auf den Tour de Constance
Bild: Aigues-Mortes
Im Zentrum
Bild: Aigues-Mortes
in der Altstadt
Bild: Aigues-Mortes
Ludwig der Heilige
Bild: Aigues-Mortes
in der Altstadt
Bild: Aigues-Mortes
damit haben wir Aigues-Mortes zum ersten Male besucht

Bild: Der Canal du Rhône a Sète in Aigues-Mortes
Der Canal du Rhône a Sète führt nach Le Grau-du-Roi
Bild: Aigues-Mortes
über die Dächer der Altstadt schaut man auf die Saline

Bild: Im Hafen von Aigues-Mortes
Im Jacht-Hafen von Aigues-Mortes direkt vor der Stadtmauer
Bild: Aigues-Mortes
Die Stadtmauer vom Boot aus gesehen
Bild: Aigues-Mortes mit Stadtmauer
Stadtmauer


Im Umfeld von Aigues-Mortes

Bild:in der Camargue
Vor der Stadt die Camargue
Bild: Flamingos in der Camargue
und die Camargue vor der Haustür mit Flamingos
Bild: Flamingos in der Camargue
Flamingos
Bild: Stiere in der Camargue
Stiere in der Camargue
Bild: Flamingos
Flamingos
Bild: Reiter in der Camargue
Reiter in der Camargue


Die Saline von Aigues-Mortes mit dem Petit Train

Wenn man Aigues-Mortes besucht sollte man sich die Zeit nehmen auch die älteste Saline des Mittelmehrraumes mit dem Petit Train zu erkunden. Noch heute stellt sie einen wichtigen Bestandteil der Wirtschaftsaktivitäten der Stadt Aigues-Mortes dar. Bis auf die Antike geht die Salzgewinnung zurück. Die Saline in Aigues-Mortes ist das wichtigste Zentrum der Salzgewinnung in Frankreich. Das Meerwasser der seichten Lagunen verdunstet in der heißen Sonne und hinterlässt dann die Salzablagerungen. Insbesondere im Frühling verleiht die sogenannte Salzblüte den Salinen ihre rosafarbene Tönung. Wichtig ist auch, das die Salzgewinnung zum erhalt der Feuchtgebiete und der Artenvielfalt beiträgt. Bei der Rundfahrt mit dem Petit Train bekommt man einen nachhaltigen Eindruck der Landschaft und wie das Camargue-Salz gewonnen wird. 

 

Hier ist die Internetseite für dieses interessante Erlebnis: http://www.visitesalinsdecamargue.com/

Bild: Blick von den Salinen auf Aigues-Mortes
Blick von den Salinen auf Aigues-Mortes
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
in den Salinen
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Salzberge in den Salinen von Aigues-Mortes
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
in den Salinen von Aigues-Mortes
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Salzförderung in den Salinen von Aigues-Mortes

Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
immer wieder faszinieren die Farben
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Fahrt in dem Zug durch die Salinen
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Auf dem Salzberg
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
und natürlich die Landschaft mit ihren Salzseen
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Hoch geht´s auf die Salzberge
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Auf dem Salzberg sieht man die Weite der Saline und Landschaft

Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
nur wunderschön
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Flamingos sind in den Salzbecken
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
traumhafte Ausblicke
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Flamingos in den Salzbecken

Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Tafel des riesigen Gebietes der Saline von Aigues-Mortes
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Maschine zur Salzgewinnung
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
hier werden neue Salzfelder vorbereitet
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Im Musée du Sel einem Informationszentrum
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
vorbereitete Felder zur Salzgewinnung
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
Vorbereitung neuer Salzfelder
Bild: in den Salinen von Aigues-Mortes
die unterschiedlichen Salze

Weiteres zu Camargue findet Ihr auf der Seite von Saintes-Maries-de-la Mer, der Seite der Camargue, und Le Grau-du-Roi