Barbentane


Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Blick über Barbentane

Genießt einen Spaziergang in den engen Gassen mit seinen Denkmälern und typischen Fassaden schöner mittelalterlicher Häuser. Geht auf den Kalvarienberg mit seiner Mühle von Bretoule und genießt den Blick auf das Dorf und die umliegenden Hügel. 



Beschreibung von Barbentane und seiner Sehenswürdigkeiten

Barbentane ist die nördlichste Gemeinde des Départements Bouches-du-Rhône und liegt auf einem felsigen Hügel etwa acht Kilometer südwestlich von Avignon.

Es gibt das Schloss von Barbentane erbaut 1674 und fertiggestellt im 18. Jahrhundert. Leider kann man es nur von außen sehen und zumindest zur Zeit nicht zu besichtigen. Die Empfangsräume sollen mit herrschaftlichem Stuck und Carrara-Marmor sowie wertvollem Mobiliar ausgestattet sein. Das Schloss ist mit einem Park umgeben in welchem über 300 jährige Bäume stehen. 

 

Am zentralen Platz findet Ihr das Rathaus (Hôtel de Ville) aus dem 17. Jahrhundert. 1889 wurde das Gebäude mit einer Turmuhr ausgestattet. Spektakulär ist aber der eiserne Glockenturm der hoch über das Gebäude ragt und die 250 kg wiegende Glocke trägt. 

 

Eine alte Stadtmauer aus dem 9. Jahrhundert umgibt teilweise noch den Ort. Hier sind zu bewundern die Porte Calendrale und Porte du Séquier. Die Port Calendrale am nördlichen Eingang der Stadtmauer wurde 1253 errichtet. Sie hatte ursprünglich zwei Türme. La Porte du Séquier bildet den südlichen Ausgang der Stadtmauer und führt in Richtung des Tour Anglica der in den Jahren 1365 bis 1367 gebaut wurde. Er ist 28 Meter hoch und ist ein Monument historique. 

 

Geht man vom Tour Anglica in Richtung Westen, so kommt man zur Moulin de Bretoule. Sie war bis 1845 in Betrieb, wurde aufgrund der Dampfmaschinen aber unrentabel. Ihren Namen erhielt sie weil der letzte Besitzer, Claude Berlandier, stotterte - auf provenzalisch bret. So erhielt die Mühle ihren Namen "Beretoule".

 

Im Innern des Ortes findet man "La Maison des Chevaliers de Malte", ein Herrenhaus des Marquis Guillaume de Barbentane, errichtet 1133. Das Gebäude ist seit 1929 ein Monument historique. 

 

Gegenüber der La Maison des Chevaliers de Malte befindet sich die Ortskirche Notre Dame aus dem 12. Jahrhundert, die man besichtigen kann. 

 

Bild: Moulin de Bretoule in Barbentane, Bouches du Rhône
Moulin de Bretoule
Bild: Tour Anglica in Barbentane, Bouches du Rhône
Tour Anglica
Bild:  La Porte du Séquier in Barbentane, Bouches du Rhône
La Porte du Séquier vom Innern des Ortes
Bild: La Porte du Séquier in Barbentane, Bouches du Rhône
La Porte du Séquier
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Blick auf Notre Dame

Bild: Maison des Chevaliers de Malte in Barbentane, Bouches du Rhône
Maison des Chevaliers de Malte gegenüber der Eglise Notre Dame
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Maison des Chevaliers de Malte
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Portal der Eglise Notre Dame
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Chor der Eglise Notre Dame

Bild: Eglise Notre Dame in Barbentane, Bouches du Rhône
Kreuzweg
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Hinterhof
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Seitengässchen
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
eine von vielen Statuen an den Häusern

Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Bild: Rathaus in Barbentane, Bouches du Rhône
Hôtel de Ville
Bild: Hôtel de Ville in Barbentane, Bouches du Rhône
Uhr mit Glockenturm am Hôtel de Ville

Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Brunnen am zentralen Platz gegenüber dem Hôtel de Ville
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Geschäft eines Santons-Hersteller

Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Porte du Calendrale
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Porte Calendrale
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Blick von der Porte Calendrale zum Tour Anglica

Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Durchblicke
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Straßenimpression
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône
Bild: Barbentane, Bouches du Rhône

Bild: Château Barbentane, Bouches du Rhône
Châuteau Barbentane