Monaco

 

Bild: Blick auf Monaco
Blick auf Monaco

Hier link zum Office de Tourisme Monaco in deutscher Sprache


Bild: Wappen der Grimaldis
Das Wappen der Grimaldis

Sehenswürdigkeiten und Beschreibung Monaco

Als Autofahrer ist es reizvoll von der Cornich Moyenne anzureisen. Man sieht inmitten von modernen Hochhäusern kaum etwas von der bewegten Vergangenheit. Diese liegt in Monaco-Ville, der älteste und unserer Meinung nach schönste Teil des Fürstentum. Hier liegt auch der Palast, die Kathedrale und die Museen. Dieser Teil liegt auf einer abfallenden Landzunge, die ca. 800 Meter ins Meer ragt. Schon die Griechen und später die Römer hatten sich hier ebenfalls angesiedelt. Der Genuese Francois Grimaldi kaufte 1309 Monaco. Trotz heftiger Familienstreitigkeiten konnte sich das Älteste Fürstentum bis in die heutige Zeit erhalten. Das Wappen der Grimaldis zeigt zwei Mönche mit Schwertern .

Bild: Monaco-Ville, der alte Teil
Links die Landzunge, dort ist Monaco-Ville, der alte Teil

Als wir Monaco besuchten haben wir in Beausoleil gewohnt. Die Straße des Hotels war die Grenze, also die andere Seite der Straße war schon Monaco. Wir haben am Abend unserer Anreise den Ortsteil Monte Carlo besucht. Uns war klar, dass wir mehr die Orte um Monaco besuchen würden, denn die mondäne Stadt sagte uns weniger zu. Deshalb haben wir an unserem Abreisetag noch die alten Teil von Monaco besucht, den man vom Hafen aus erreicht. Wir haben aus unserer Sicht die Hauptsehenswürdigkeiten gesehen, wenn es in Monaco sicher auch noch mehr zu sehen gibt. Trotzdem wird es sicher keinen geplanten zweiten Besuch von Monaco geben, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Bild: Casino von Monte Carlo am Abend
Das Casino von Monte Carlo
Bild: Èglise Saint Charles in Monte Carlo
Èglise Saint Charles
Bild: Hotel
Hotel
Bild: in den Straßen von Monte Carlo am Abend
In den Straßen von Monte Carlo

Bild: Monaco bei Nacht
Monaco bei Nacht
Bild: Monaco vom Hafen aus gesehen
Monaco vom Hafen aus gesehen, eine Stadt eng bebaut, jeder Quadratmeter genutzt mit vielen Hochhäusern
Bild: Jacht Sarafsa im Hafen von Monaco
Die 82 Meter lange Jacht Sarafsa im Hafen von Monaco, Gerüchten zur Folge gehört sie dem saudischen Prinzen Khalid bin Sultan bin Abdul Aziz Al Saud.

Am Hafen gibt es einige Straßen mit alten renovierten herrschaftlichen Häusern

Bild: Villa in der Innenstadt von Monaco
Villa in der Innenstadt von Monaco
Bild: in den Straßen um den Hafen von Monaco
Bild: in den Straßen um den Hafen von Monaco
in den Straßen um den Hafen
Bild: in den Straßen um den Hafen von Monaco


Monaco, Vieille Ville, der alte Teil von Monaco

Natürlich ist auch der alte Teil von Monaco komplett renoviert und restauriert. Man erkennt aber noch die Strukturen des alten Teiles der Stadt. Hier sind der Palast des Fürsten von Monaco und alle Regierungsgebäude. Vom Hafen aus kann man über einen kleinen Park hoch zu diesem Stadtteil laufen.

Bild: Monaco
Sitz des Finanz- und Wirtschaftsministerium
Bild: Monaco Regierungsgebäude
Regierungsgebäude

Bild: Mairie Monaco
Mairie Monaco
Bild: Post Monaco
Der Eingang zur Post Monaco
Bild: Rue Basse in der Altstadt von Monaco
Rue Basse in der Altstadt

Bild: Monaco Kapelle der Miséricorde
Die Kapelle der Miséricorde auf dem Weg zum Palais Princier, geweiht 1639
Bild: Der Princenpalast. Palais Princier
Der Princenpalast. Palais Princier
Bild: Palais Princier Monaco
Der bewachte Eingang
Bild: Monaco
Gegenüber dem Princenpalast am Place de Palais
Bild: Monaco
Von der Promenade Saint Barbe hat man Blick auf Monaco
Bild im Innern der Chatédrale
im Innern der Chatédrale
Bild: Altaraufsatz in der Cathédrale von Monaco
wertvoller Altaraufsatz aus dem Jahr 1500 des Malers Louis Bréa
Bild: Cathédrale von monaco
Die Cathédrale von Monaco
Bild: Cathédrale Monaco
Der Chor der Cathédrale


Für alle die sich näher für Monaco interessieren, schaut Euch auf der Internetseite des Fürstentum um, da läßt sich vieles finden was noch interessieren könnte. Aber auch auf dieser Seite in Deutsch ist noch einiges gut beschrieben.