Casa-Museu Dali in Cadaqués, Spanien


Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Casa-Museu Dali
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Vor dem Dali-Haus
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Gegenüber dem Museum
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Casa-Museu Dali

Salvador Dalis Bezug zu Port Lligat

Port Lligat die ehemaliche Fischersiedlung an der gleichnamigen Bucht ist heute ein Vorort von Cadaqué. Der Vater Dalis stammte aus Cadaqués. Schon in seiner Kindheit hatte Dali immer wieder Ferien mit seiner Familie in Cadaqués verbracht, weshalb man davon ausgeht, das Dali durch die Region, und von den zerrissenen dunklen Felsen um Cap de Creus zu mancher seiner Arbeiten inspiriert wurde. 1929 lernte Dali seine spätere Frau Elena Diakonova, besser bekannt als Gala, und Ehefrau von Paul Éluard kennen. Ein Jahr später kaufte Dali die erste Fischerhütte in Port Lligat - und es wurden im Laufe der Zeit noch sechs weitere. Seine Geliebte heiratete er nachdem diese sich 1934 scheiden ließ. Gala wird Dalis langjährige Lebensgefährtin, ist Muse, Inspiration und zugleich Obsession des exzentrischen Künstlers, einer der Hauptvertreter des Surrealismus. Dalis häufigste Themen sind außer der Welt des Traumes, die des Rausches, des Fiebers und der Religion, oft aber ist in seinen Gemälden seine Frau dargestellt. Nach dem Tod seiner Frau 1982 zog Dali sich zurück. Sein Haus, markant mit den riesigen weißen Beton-Eier, war lange nicht zugänglich und verfiel langsam. Erst seit 1997 dann steht das Haus offen zur Besichtigung. Dali hatte mit Ausnahme weniger Auslandsaufenthalte fast ein halbes Jahrhundert darin gelebt. 1989 stirbt Dali im nahen Figueras, seinem Geburtsort.

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués
Fischerboote vor dem Museum
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués
Port Lligat vor dem Museum
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués
Port Lligat vor dem Museum

Beschreibung Casa-Museu Dali mit Bildern

Die Besichtigung des Hauses ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Es ist unbedingt sinnvoll, Karten per Internet zu bestellen, da man ansonsten eine lange Wartezeit haben kann. Wir waren in der Vorsaison dort und mussten 1:30 Stunde warten. Fotografieren ist erlaubt. 

 

Hier können Sie Ticket reservieren: https://www.salvador-dali.org/ca/museus/casa-salvador-dali-de-portlligat/

 

Der Eingangsbereich lässt staunen, denn nicht exzentrische Kunstwerke dekorieren diesen Bereich sondern ein ausgestopfter Bär mit Lampe in der Tatze, darauf eine Eule. Rechts steht eine Sitzgelegenheit in Lippenform, die man bei Dali öfters findet. Es folgt im Erdgeschoss das Esszimmer, das Dali in der Anfangszeit als Atelier diente. 

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Eingangsbereich
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
vor einem Fenster im Eingangsbereich
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Esszimmer

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien

Ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich die Bibliothek mit vier Schwänen, die wohl mal vor dem Haus im Meer schwammen. 

Im ersten Stockwerk dann kommt man in Dalis eigentliches Atelier. Hier sieht man eine Konstruktion mit der der Künstler auch riesige Leinwände bewegen konnte. Natürlich sämtliche Arbeitsgeräte die heute noch vorhanden sind. 

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Atelier

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Gestell zum bewegen der Leinwände
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Malwerkzeuge
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Utensilien

Als nächstes folgen Räumlichkeiten die den Modellen Dalis zum Umziehen und Ausruhen dienten.

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien

Absolut sehenswert ist das Schlafzimmer des Künstlers. Der Raum ist mit einem Vorraum getrennt durch eine Treppe die in das eigentliche Schlafzimmer geht. In der Nähe eines Fensters gibt es ein Spiegel, der den Sonnenaufgang einfing, den Dali dann von seinem Bett aus im Spiegel sehen konnte. Das Zimmer ist mit allen möglichen Utensilien dekoriert, unter anderem mit kleinen Käfigen für Grillen, deren Zirpen Dali liebte.

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Schlafzimmer
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Spiegel der den Sonnenaufgang spiegelte
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Weitere Sitzgelegenheit seitlich dem Bett
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Untere Etage des Schlafzimmer

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Wanddeko
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Leda, die mythologische Königin von Sparta als Portrait von Gala

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Bad

Über das benachbarte Bad gelangt man in Räumlichkeiten mit Erinnerungsfotos, auf welchen man viele Prominente aus seiner Zeit sieht.

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Bad

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Erinnerungsfotos
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Erinnerungsfotos
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Erinnerungsfotos

Hinter diesem Raum liegt Galas Geheimnis, Sala Oval. In dieses Zimmer zog sie sich zurück, wenn sie vor Dalis Gästeschar flüchten wollte. Die runden Wände in diesem Zimmer werfen laute Geräusche als Echo zurück. 

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Sala Oval
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Nische mit Deko

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Treppe in den Außenbereich

Geht man zurück so kommt man über eine schmale Treppe (Foto links) in den Außenbereich. Bevor man nach außen geht gibt es aber noch einen Raum auf der linken Seite, der zum Speisen genutzt wurde, wenn das Wetter draußen nicht optimal war. Er wurde als Sommer-Speisesaal benutzt.

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Sommer-Speisesaal

Von der Treppe oben, geht es nach rechts in den Garten der ebenfalls von Dali so gestaltet wurde. Unverkennbar ist hier überall seine Handschrift zu erkennen. Der langgestreckte Pool im hinteren Teil des Gartens erinnert an maurische Vorbilder. Dali soll sich wohl von den Wasserspielen im Schlösschen Generalife bei Granadas Alhambra Inspiration geholt haben. Im gesamten Garten sind einige seiner öfters verwendeten Kunstwerke zu sehen wie z. B. die Eier auf dem Dach, die sich auch bei seinem Museum in Figueras wieder finden. Auch die Lippenform, die schon zu Beginn als Sofa beim Eintritt in das Haus zu sehen war, findet sich wieder im Garten. Die nachfolgenden Bilder geben sicher einen guten Eindruck seines sehr exzentrischen Künstlerleben.

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Patio (Innenhof)
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Patio
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Patio
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Ausgang zu den Außenanlagen
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Patio

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Taubenhaus
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Taubenhaus

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Terrasse mit Blick auf das Meer
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Terrassierte Gartenanlage
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Blick über das Dach des Taubenhauses

Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Gespaltene Köpfe????
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Pool
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Schlange am Pool
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Deko am Pool
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Pool
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Deko am Pool
Bild: Casa-Museu Dali, Port Lligat bei Cadaqués, Spanien
Deko am Ausgang

Wer noch mehr der Kunstwerke von Dali sehen möchte, dem sei unbedingt das Dalimuseum in Figueres empfohlen. Wir werden dies auch noch nachholen.

Hier geht es zurück auf den Hauptort Cadaqués