Bresse und Dombes


Bild: Bressehühner in freier Natur
Bressehühner in freier Natur

Die Bresse

Zwischen Burgund und dem Jura erstreckt sich weitläufig die Bresse, eine fast immergrüne Landschaft. Nur im Herbst zeigen sich die goldgelben Maisfelder, die später geerntet werden um dann für kurze Zeit im Winter die Farbe der Erde zu zeigen. Weitgehend aber findet man grüne Wiesen und Gehölz. Ab und zu schaut der Kirchturm eines Dorfes aus der Landschaft, oder ein einzelnes Bauerngehöft. Oft sieht man einen sarazenischen Schornstein auf diesen langgezogenen Bauernhöfen. Um sie herum tummeln sich in größter Freiheit das weltbekannte Bresse-Geflügel. Von dieser Landschaft umgeben ist die Hauptstadt des Ain, die Stadt Bourg-en-Bresse. Wir haben einen typischen Geflügelhof in Montrevel-en-Bresse  besucht und auch dort die Gastfreundschaft genutzt.

Bild: Schild eines Züchters von Bresse-Geflügel
hier werden die typischen Bressehühner gezüchtet
Bild: Geflügelfarm in der Bresse
Das kleine Museum der Ferme
Bild: Hühnerfarm in der Bresse
Hühner die sich wohl fühlen
Bild: Menükarte der Ferme du Poirier
Die Menükarte
Bild: Poulet de Bresse à la creme
Das war das beste Huhn, das ich je gegessen habe
Bild: Bresse-Huhn
Bresse-Huhn
Bild: La Ferme-Auberge du Poirier eine typische Geflügelzucht der Bresse
La Ferme-Auberge du Poirier
Bild: Geflügelfarm in der Bresse
Die Hühner können am Tag frei im Gehege laufen

Auf der Geflügelfarm konnten wir auch ein Menü einnehmen, was natürlich von den Bresse-Hühnern war.

Hier die Internetseite: 

http://www.fermeaubergedupoirier.fr/

Bild: Vorspeise, Salat mit Hühnerleber
Salade de foies de volailles à la bressane
Bild: Fromage blanc à la Crème
Fromage blanc à la Crème

Bild: Gratin de poires au vincuit
Gratin de poires au vincuit
Bild: Ferme du Poirier
das kleine Museum
Bild: Ferme du Poirier
Monsier erklärt uns nach dem Essen noch die Gebrauchsgegenstände aus seinem kleinen Museum
Bild: Wand
die Wand des Hauses der Ferme

Bild: Ferme Musée de la Forêt mit typischen sarazenischem Schornstein
Ferme Musée de la Forêt mit typischen sarazenischem Schornstein
Bild: Sarazenischer Schornstein
sarazenischer Schornstein
Bild: die Scheuer des Museum in der Bresse
Die Scheune
Bild: Ferme bressane
Das Museum mit sarazenischem Schornstein

Bild: Küche und Schlafzimmer in dem Museum Bressane
im Innern Küche und Schlafzimmer zugleich
Bild: Museum in der Bresse
Arbeitsmaterial in einem Raum der Scheune


Hier die Internetseite:

http://www.fermemuseedelaforet.com/

Bild: alter Küchenschrank in der Bresse
Der Küchenschrank

Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes
Bild: Ferme Musée de la Forêt, Courtes


Die Dombes

Die Dombes liegt südlich von Bourg-en-Bresse und damit auch im südlichen Teil des Departement Ain. Sie wird im Westen von der Saône, im Süden von der Rhône, im Osten von der Ain und im Norden von der Bresse begrenzt. Die Dombes ist bestück mit zahlreichen Fischteichen (Étangs) die schon im 15. Jahrhundert von ihren Grundbesitzern angelegt wurden. Nach Schätzungen sind dies heute etwa 1000 Fischteiche, die eine Gesamtfläche von ca. 100 qkm bedecken. In den Teichen werden überwiegend Karpfen, Hechte und Schleien gezüchtet. Ansonsten ist die Dombes geprägt durch die Landwirtschaft und es sind ähnlich wie in der Bresse viele grüne Wiesen zu finden. Wir haben dort auch eine Ziegenfarm besucht und den Käse natürlich genossen.

Bild: die Dombes in dem Departement Ain
die Teichlandschaft in den Dombes
Bild: Region Dombes in dem Departement Ain
Teichlandschaft in den Dombes
Bild: Region Dombes in dem Departement Ain
Teichlandschaft in den Dombes

Bild: mit reichlich Blumenschmuck gestaltete Ziegenfarm in Saint André le Bouchoux in den Dombes im Departement Ain
mit reichlich Blumenschmuck gestaltete Ziegenfarm in Saint André le Bouchoux
Bild: Ziegenkäserei in den Dombes
Eingang zur Käserei
Bild: Ziegenkäserei
Herrlicher Blumenschmuck überall
Bild: Teich mit Seerose und Frosch
auch ein kleiner Teich gehört zum Grundstück

Im kleinen Ort Le Plantay miten im Herzen der Dombes liegt die Abbaye Notre-Dame des Dombes. Durch Trappisten wurde das Kloster 1863 gegründet. Die Mönche betrieben die Landwirtschaft und trugen wesentlich zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung bei. 

Bild: Abbaye Notre-Dame des Dombes
Eingang zur Abtei
Bild: Abbaye Notre-Dame des Dombes
Eingang zum Kreuzgang und Kirche

Hier findet Ihr sehr viel über die Sehenswürdigkeiten der Dombes: http://ladombes.free.fr/


Bild: Abbaye Notre-Dame des Dombes
im Kreuzgang

Ein schöne Kleinstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten in den Dombes ist Châtillon sur Chalaronne.

Bild: Fachwerkhäuser in der Stadt Châtillon sur Chalaronne in den Dombes im Departement Ain
Fachwerkhäuser in der Stadt Châtillon sur Chalaronne
Bild: Hôtel de Ville in der Stadt Châtillon sur Chalaronne
Hôtel de Ville, Rathaus
Bild: Fachwerkhäuser in der Stadt Châtillon sur Chalaronne in den Dombes
Fachwerkhäuser
Bild: Église Saint André in der Stadt Châtillon sur Chalaronne
Église Saint-André aus dem 15. Jh.
Bild: im Innern der Kirche Saint André in der Stadt Châtillon sur Chalaronne
Chor der Église Saint-André

Bild: Die Markthalle 1672 nach einem Brand wieder aufgebaut, mit 89 Säulen ist sie 80 Meter lang und 20 Meter breit in Châtillon-sur-Chalaronne
Die Markthalle 1672 nach einem Brand wieder aufgebaut, mit 89 Säulen ist sie 80 Meter lang und 20 Meter breit
Bild: Brücke über den Fluß Chalaronne in Châtillon-sur-Chalaronne in den Dombes im Departement Ain
Brücke über den Fluß Chalaronne
Bild: Häuser am Fluß Chalaronne in Châtillon-sur-Chalaronne
bezaubernde Flußlandschaft
Bild: Châtillon-sur-Chalaronne
Restaurant am Fluß

Bild: typisches Bauernhaus in den Dombes im Departement Ain
typisches Bauernhaus in den Dombes

TIPP:

 

Ein vielbesuchter Ort in den Dombes ist Vonnas, hauptsächlich wegen des bekannten Sterne-Koch Georges Blanc. Hier gibt es zwei Restaurants, in welchen man unbedingt reservieren sollte. Es ist das Restaurant "Georges Blanc" und das "L´Ancienne Auberge". Wir waren im L´Ancienne Auberge und haben ein typisches Menü der Region gegessen.

Bild: Restaurant Georges Blanc in Vonnas
Restaurant Georges Blanc
Bild: Der Garten des Restaurant Georges Blanc in Vonnas
Der Garten des Restaurant Georges Blanc
Bild: Poulet de Bresse bei Georges Blanc in Vonnas
Poulet de Bresse
Bild: Restaurant L´Ancienne Auberge in Vonnas
Restaurant L´Ancienne Auberge
Bild: Restaurant L´Ancienne Auberge am Abend
Restaurant L´Ancienne Auberge am Abend